Erweiterungsbau der KWA Klinik Stift Rottal eingeweiht

In der KWA Klinik Stift Rottal wurde der hochmoderne Erweiterungsbau mit 35 Reha-Appartements mit einem Festakt eingeweiht und im Rahmen einer ökumenischen Zeremonie gesegnet. In der Reha-Klinik in Bad Griesbach stehen jetzt 130 Reha-Plätze zur Verfügung.

Mit der Einweihung des Erweiterungsbaus wird ein neues Kapitel in der reichen Unternehmensgeschichte der KWA Klinik Stift Rottal und von KWA Kuratorium Wohnen im Alter aufgeschlagen. Nach etwas mehr als zwei Jahren Bauzeit wurde das von Architekt Stefan Berger entworfene Gebäude fristgerecht fertiggestellt. Möglich war dies, weil die komplizierten Genehmigungsverfahren für den Neubau schnell und reibungslos abliefen und die Bauarbeiten zügig voranschritten, wie Klinikleiter Michael Hisch in seiner Begrüßungsansprache zum Festakt im Vorhof des Erweiterungsbaus betonte. Hisch bedankte sich hierfür ausdrücklich bei den Verantwortlichen der Stadt Griesbach, vertreten durch Bürgermeister Jürgen Fundke und dessen Stellvertreter Herbert Hebel, beim Landkreis Passau und dessen Landrat Franz Meyer, sowie beim Generalunternehmer, der Firma Meier Bau aus dem benachbarten Rotthalmünster.

Hisch berichtete, dass man bereits Anfang Juli 2019 mit dem Einzug der ersten Reha-Patienten in die modernen Appartements den Soft Launch hatte durchführen können. Sein Fazit nach drei Monaten: "Wir dürfen feststellen, dass sich unsere Gäste sehr wohl fühlen und von unseren Appartements sehr angetan sind." 

Der Klinikleiter dankte weiterhin den beiden anwesenden KWA Vorständen Horst Schmieder und Dr. Stefan Arend für die strategische Entscheidung, am KWA Standort Bad Griesbach relevante Investitionen in die Zukunft zu tätigen, sowie dem "'Macher' des Erweiterungsbaus", Gerhard Schaller, Leiter von KWA Immobilien und Bau, dessen fachmännische Begleitung und Umsetzung während der intensiven Bauphase Hisch explizit hervorhob.

Für den KWA Vorstand geht an langgehegter Wunsch in Erfüllung

KWA Vorstand Horst Schmieder nahm Hischs gedanklichen Faden auf und zeigte sich hocherfreut, dass der Neubau fristgerecht übergeben werden konnte und die Investition in Höhe von 7,5 Millionen Euro nun in Gestalt des hochattraktiven Neubaus präsentiert und eingeweiht werden konnte. Damit gehe, so Schmieder, "ein langgehegter Wunsch von KWA in Erfüllung". Er lobte in diesem Zusammenhang, auch im Namen seines Vorstandskollegen Dr. Stefan Arend, die vorzügliche Zusammenarbeit zwischen KWA, der Stadt Bad Griesbach und dem Landkreis Passau. Schmieder betonte weiterhin, dass durch die großzügige Bemessung der Reha-Appartements, die Patienten und deren Begleitpersonen nun modernste Räume für die Zeit der Reha vorfänden.

Außerdem kündigte die Fortführung der seit drei Jahren laufenden Modernisierung des stationären Pflegebereichs an, die voraussichtlich 2021 abgeschlossen sein wird. Schmieder dankte Klinikleiter Michael Hisch und dessen Team: "Sie haben es nicht nur geschafft, die Anforderungen zu meistern, welche der tägliche Betrieb mit sich bringt, sondern haben sich zusätzlich auch mit 'Bauherrenaufgaben' befasst." Das Vertrauen in die Leistungsfähigkeit der Reha-Klinik hänge eng mit der täglichen Leistungsbereitschaft der Klinikmitarbeiter zusammen. Abschließend wünschte der KWA Vorstand allen Anwesenden mit einem Bibelzitat viel Freude mit dem neuen Gebäude: "Kein Reichtum ist zu vergleichen mit einem gesunden Körper, und kein Gut gleicht der Freude des Herzens."

Eine Bildergalerie mit Fotos von Thomas Ammermüller

Landrat betont die Bedeutung eines starken KWA Standortes für die Region

Der Passauer Landrat Franz Meyer gratulierte KWA Kuratorium Wohnen im Alter zu einem "großartigen Bau", der einen "Leuchtturm der Gesundheitsregion plus im Passauer Land und ein unverzichtbares Angebot für die Menschen unserer Region" darstelle. Er hob die "medizinischen Spitzenleistungen" in der KWA Klinik Stift Rottal hervor, die Anfang der 1980er Jahre als erste geriatrische Reha-Klinik Bayerns eingerichtet wurde. Meyer verwies auf die zentrale Bedeutung eines starken KWA Standortes für den regionalen Arbeitsmarkt. Hier entstünden nicht nur neue, sondern auch qualifizierte Arbeitsplätze - Ende 2019 werden 300 Mitarbeiter in Klinik und Stift tätig sein. "Eine enorme Leistung des Unternehmens", dankte der Landrat dem Unternehmen KWA für dessen "Bekenntnis zum Standort und die Investitionen, die für den Landkreis Passau zukunftsweisend sind". Als Geschenk überreichte Meyer ein Glaswappen des Landkreises Passau.

Eine Bildergalerie mit Fotos von Thomas Ammermüller

Bürgermeister von Bad Griesbach bedankt sich für ausgezeichnete Kooperation

Für die Stadt Bad Griesbach überbrachte der Erste Bürgermeister Jürgen Fundke ein Grußwort und betonte die Bedeutung des Neubaus für Bad Griesbach und den Umkreis. Fundke dankte KWA für die langjährige, gute Zusammenarbeit. Mit der KWA Klinik und dem angegliederten Pflegestift unter der engagierten und vorbildlichen Leitung Michael Hischs leiste das Unternehmen einen "wichtigen und zuverlässigen Baustein auf dem Gebiet Gesundheit, Reha und Pflege". 

Ökumenische Segnung der neuen Räume

Im Rahmen der sich anschließenden ökumenischen Segnung erbaten der Passauer Domkapitular Gerhard Auer, Klinikseelsorger Sebastian Friedsperger und der evangelische Stadtpfarrer von Bad Griesbach, Klaus Stolz, gemeinsam um Gottes Gnade für die neuen Räume, für die Patienten sowie für alle Mitarbeiter. Dies sei ganz im Sinne Jesu Christi, der sich zusammen mit seinen Jüngern in seinem Wirken immer wieder besonders um die Kranken gekümmert habe, wie Friedlsperger mit einem Hinweis auf das Matthäus-Evangelium ausführte: "Kommt alle zu mir, die ihr mühselig und beladen seid".

Während der Segnung der Räume durch die drei Geistlichen intonierten die Blüchlberger Bläser unter Leitung von Josef Maderer den Choral "Bleib bei uns, Herr!" von William Henry Monk. Pastoralreferent Friedsperger, der seit 20 Jahren ein offenes Ohr und ein gutes Wort für die Patienten der Reha-Klinik und des Pflegestiftes hat, dankte der Diözese Passau für die Schaffung der Klinikseelsorge-Stelle im Jahr 1999. Er wisse, es geht "viel Segen aus von diesem Haus und den Menschen, die darin arbeiten".

Mit einem Flying Buffet verwöhnten Küchenchef Christian Hennerbichler und sein Team die Gäste kulinarisch - deftig bayerisch genau wie raffiniert fleischlos. Musikalisch gestaltet wurde die Feierstunde unter weißblauem Himmel von den bayerischen Blechbläserklängen der Blüchlberger Bläser.

Eine Bildergalerie mit Fotos von Thomas Ammermüller

Zurück
Wir sind für Sie da!

KWA Klinik Stift Rottal

Max-Köhler-Straße 3
94086 Bad Griesbach

08532 – 870

- oder -

Schreiben Sie uns eine E-Mail

KWA

Klinik Stift Rottal

Mitten im niederbayerischen Bäderdreieck bietet die KWA Klinik Stift Rottal seit 1993 im Kurort Bad Griesbach ein ganzheitliches Leistungsangebot zur neurologischen und geriatrischen Rehabilitation. Wir nehmen Menschen nach Schlaganfall, bei Multipler Sklerose und ähnlichen Erkrankungen auf. Neben etablierten Verfahren aus klassischen Behandlungsmethoden finden auch neue Therapien aus alternativen Ansätzen Anwendung.